Ich liebe die Berge -
im Sommer und Winter

Bergsteiger, Ski- und Snowboard Lehrer, Wanderführer, Gleitschirmflieger

Ich bin an den Alpen aufgewachsen. Es gab Zeiten, an denen ich jedes Wochenende in den Bergen war. Im Sommer zum wandern, fliegen und klettern. Im Winter zum Ski fahren, snowboarden, Eisklettern oder Touren gehen.

Als Fachübungsleiter Hochtouren, Snowboard- und Skilehrer bin ich es gewohnt Gruppen zu führen und auszubilden.

Gehen Sie mit mir in die Berge 

Persönlichkeits-, Team- und Organisationsentwicklung an Orten mit Weitblick.

Acancagua auf 4.453 Meter

Anden in Chile und Argentinien

Acancagua ist mit 6.962 Meter der höchste Berg in den Anden

​This is a "content playground" for the "Quick ti edit" landing page set in Thrive Architect. If you like building your own pages, this is the perfect basis to start from. You can use this page and remove elements you don't need, to create your own layout for almost any purpose. You can also save any of the elements here as content templates, so you can use them throughout your site.

Der wohl längste Abstieg meines Lebens.

An einem Tag bin ich vom Hochlager bis tief ins Tal gelaufen

Irgendwie hatte ich mich in Trance gelaufen. Der Aufstieg dauert Tage, den der Weg ist lang und der Körper muss sich an die Höhe gewöhnen. Doch nun komme ich von oben. Je tiefer ich ins Tal laufe, desto mehr Kraft bekomme ich. Der höhere Druck bringt mehr Sauerstoff in meine Zellen, dass macht sich positiv bemerkbar. Als ich irgendwann, fast schon Nachts, die Zufahrtstraße entlanglaufe, bin ich völlig erschöpft. Ein Soldat hält mit seinem Auto neben mir und fragt ob ich Hilfe benötige.



Unterwegs zu sein in den Bergen bringt mich sehr in Kontakt mit mir selbst und der Welt. Wenn der Wind das Zelt packt und die Lawinen in der Nähe ins Tal rauschen, ist Leben sehr intensiv.

Persönlichkeits-, Team- und Organisationsentwicklung
an Orten mit Weitblick

Auf dem Berg mit Pickel, Seil und Steigeisen ein Team bilden.
Mit einer Gruppe von motivierten Bergsteigern die Welt der Gletscher erobern - was kann es schöneres geben?

>